Wie alles begann

 

Schon als 4-jähriges Kind wollte ich alle Tiere dieser Welt retten und beschützen.
Auf einer Urlaubsfahrt nach Italien standen wir damals auf einer Raststätte neben einem Viehtransporter. Ich wusste als ganz kleines Kind noch nicht, was das bedeutet und warum so viele Kühe eingepfercht in einem Anhänger transportiert werden. Doch ich spürte die Qual und hörte die Schreie der Kälber nach ihren Müttern.

 

Dieses Gefühl prägte mich schon als kleines Kind und ich wusste, ich will Tiere retten und beschützen so gut ich nur kann!

Über uns

Die ersten Tiere

Mein erstes Tier war meine Schildkröte Maxi. Sie lebt heute noch mit 55 Jahren als ältestes von allen Tieren auf unserem Hof.

Als ich 10 Jahre alt war, kam mein Seelenhund ‚Whisky‘ in mein Leben. Ein Züchter wollte ihn einschläfern, da er – für seine Rasse als Yorki nicht üblich – Hängeohren hatte. Whisky begleitete mich noch 17 Jahre meines Lebens. Und ihm folgten immer ausgesetzte oder unerwünschte Tiere, wie Meerschweinchen, behinderte Hasen, Katzen usw.

Hallo Kritzendorf

Der Lebenshof startet

Im Jahr 2007 konnten wir ein 100 Jahre altes Haus auf einem großen Grundstück und einem Stall darauf erwerben. Natürlich immer mit dem Gedanken, wie viele Tiere wir hier retten und ihnen ein zu Hause geben können. Die ersten Bewohner, die in den Stall einzogen waren 5 Baby-Pekingenten, die ich von einer Freundin aus Kritzendorf bekommen hatte.

Später folgten Laufenten und Hühner von ‚Rette dein Huhn‘, die wir zum Teil aus hunderten Kilometern Entfernung immer wieder zu uns holten.

Lebenshof Lieber Gänse

Schnell sprach sich herum, dass es da einen Lebenshof in Kritzendorf gibt, wo gerettete Tiere leben dürfen. Uns wurden ausgesetzte Enten, Hähne und Gänse gebracht.

2019 kamen die beiden Kunekune-Schweine Babsi und Timi zu uns. Sie waren Versuchstiere in einem Labor und wurden vom ‚Verein zur Rettung von Labortieren‚ an uns vermittelt.

Beide sind mittlerweile 9 Jahre alt und aus unserer Tierfamilie nicht mehr wegzudenken.

Alle Tiere auf unserem Lebenshof dürfen hier friedlich und glücklich ihr Leben bis zu ihrem Lebensabend verbringen.